Steffi wandert aus um den american dream zu erleben

Von rassistischen alten damen und anderen kleinen Abenteuern

Hey guys...

Letzes Wochenende war dann mal wieder Lakehouse angesagt und es war seehr gut, auch wenn ich am Samstag den gruseligsten Abend meines Lebens erlebt habe.

Meine Familie hat mich dazu gezwungen einen Horrorfilm zu gucken und danach sind sie auch noch auf die schlaue Idee gekommen in den Wald zu gehen! Juhuu... die Leute die mich kennen, dass ich Horrorfilme hasse und mich danach immer gerne hinter anderen leute verstecke und NICHT in den Wald gehen möchte. Naja, wir haben es dann gemacht, es war auch okay, denn wir hatten ja eine Taschenlampe. Naja, das hat sich dann aber auch erledigt, als mein Gastbruder auf die schlaue Idee kam die Betterien rauszunehmen und sie danna uch noch verloren hat und wir hatten ja kein Licht um die Batterie zu finden. Naaa super... WIr sind dann zu einem leer stehenden Haus gegangen und da durch die Gegend gelaufen und meinGastvater hat uns der öfteren einfach mal zu Tode erschreckt. Es war aber doch ziemlich witzig, auch wenn meine SChwester und ihc einfach nur Psycho gelaufen sind :D

Der rest der Wochenendes war dann doch eher etws entspannter, wenn auch immernoch gut. Heute in der Schule habe ich dann mit einerm Freun von mir rausgefunden, dass Dortmund in der Bundesliga auf Platz 1 ist... Das sind meine Jungs....:!!! Und SOrry SChalke, aber auch Platz 15 muss belegt werden

SChon seltsam, dass selbst Amerikaner die deutsche Bundesliga verfolgen ;D Sein Lieblingsspieler: Lukas Podolski... Naja, ich hab ihm dann mal erklärt was ein guter Fußballspieler ist und darauf hatr er dann seine Meinung zu Müller geändert, auch wenn er den Namen nicht aussprechen kann.

Seit dem sitze ich dann hier in meinem Bett und schreibe mein English Projekt. Wir müssen über eine berühmte Person schreiben, die den American dream lebt. Nachdem mir also verboten wurde über mich selbst zu schreiben, habe ich mir jetzt EMinem ausgesucht, weil er die einfachste Person ist um Logos, Pathos und Ethos abzudecken. Wenn du nicht weißt was das ist, ist nicht schlimm, ich verste es auch nicht, ich schreibe nur darüber :D

Danach hatt eich noch ein sehr wohltuendes Gespräch mit der lieben Lena und ich muss sagen, dieses Gespräch hat mir so gut getan, wie schon seit langem nicht mehr. Ich habe verstanden und gelernt, dass alle Leute ihre kleinen Probleme haben und die, die sagen alles ist absoult immer total gut, die belügen sich manchmal doch einfach nur, denn es kann nicht immer alles gut sein. Ich hab dieses kleine, deutsche Mädchen einfach nur ziemlich lieb.!

Oh... da hab ich doch meinen Titel vergessen. Ja, die rassistische Dame, das war ja auch sowas. Gestern waren wir an einem anderen Stall und Natalie und ich sind da eine kleien Show geritten um die verschiedenen Reitweisen zu demonstrieren. War auch alles echt gut, mein Pferdchen hat sich gut benommen und alle waren stolz. Danach bin ich ins Haus gegangen um etwas zu essen und da stand diese kleine, schnuckelige alte Dame vor mir und hat mcih ein wenig über das reiten ausgequetscht. Als sie dann rausgefunden hat, dass ich von Deutschland bin, hat sie nur gesagt: Ach, du bist die deutsche und ist einfach weggegangen... Ja, danke für das Gespräch, ist doch imemr wieder toll nette und liebenswürdige Amerikaner kennenzulernen. Naja, es war aber doch irgendwie witzig und ich hab mich nicht wirlich daran gestört.

So, das erstmal dafür, ich lass von mir hören,

hab euch lieb

<3

2.12.10 02:33

bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)


 Smileys einfügen